Eine europäische Strategie für soziale Investitionen: Colin Crouch im Interview auf „Der (europäische) Föderalist“

„Wenn Sie eines an der Funktionsweise der EU ändern könnten, was wäre es?“ Diese Frage habe ich dem Soziologen Colin Crouch gestellt, der durch seine Bücher Postdemokratie (2008), Das befremdliche Überleben des Neoliberalismus (2011) und Jenseits des Neoliberalismus (2013) einem breiten Publikum als scharfsinniger Fürsprecher einer „durchsetzungsfähigen Sozialdemokratie“ bekannt geworden ist. In dem Interview auf meinem Blog Der (europäische) Föderalist kritisiert Crouch die wirtschaftspolitische Ausrichtung der Europäischen Union in den letzten Jahren: Eine europäische Strategie für soziale Investitionen: Colin Crouch im Interview auf „Der (europäische) Föderalist“ weiterlesen

Ankündigung: Öffentlicher Vortrag von Noel Whiteside

logo_UFAHistoricising Social Welfare Institutions

Öffentlicher Vortrag von Noel Whiteside (University of Warwick)

Dienstag, den 10.06.2014

18.00 bis 20.00 Uhr

Der Vortrag findet im Georg-Simmel-Saal des Centre Marc Bloch (Berlin, Friedrichstraße 191, 3. Stock) statt. Er fügt sich in das Arbeitstreffen Historicités de l’Etat social: mutations et européanisations des Teilprojekts „Sozialstaat“ ein.

Gäste sind herzlich willkommen.

Séminaire Etat social à Berlin – Historicités de l’Etat social : Mutations et européanisations

Le groupe Etat social organlogo_UFAise deux journées de séminaire les 10 et 11 juin, à la Humboldt Universität zu Berlin. A travers des working papers, des présentations de travaux de jeunes chercheurs et des conférences – publiques et fermées -, ces journées sont destinées à réfléchir à l’historicité de l’Etat social.

Ces journées sont organisées dans le cadre de Saisir l’Europe et du réseau thématique Jeunes chercheurs soutenu par l’Université franco-allemande. Séminaire Etat social à Berlin – Historicités de l’Etat social : Mutations et européanisations weiterlesen