Schlagwort-Archive: européanisation

CfP : Coalescence or Collapse ? Herausforderungen der Deutschland- und Europaforschung im 21. Jahrhundert

Conférence interdisciplinaire en études germaniques et européennes (Georgetown University, Washington)

Interdisziplinäre Konferenz anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der DAAD-geförderten Zentren für Deutschland- und Europastudien

Datum :washington_dc_august-550x400
8. – 10. Dezember 2016

Ort :
BMW Center, Georgetown U, Washington, D.C.

Wir freuen uns, Ihnen anlässlich des 25-jährigen Bestehens des DAAD-Programms zur Förderung der Zentren für Deutschland- und Europastudien die Fach- und Netzwerkkonferenz „Coalescence or Collapse ? Herausforderungen der Deutschland- und Europaforschung im 21. Jahrhundert“ ankündigen zu können, die vom 8. bis 10. Dezember 2016 am BMW Center der Georgetown University in Washington, D.C., einem der drei ursprünglichen Exzellenzzentren des Programms, stattfindet.

call-daad_centers_conference2016-english

call-daad_centers_conference2016-deutsch

CfP : Coalescence or Collapse ? Herausforderungen der Deutschland- und Europaforschung im 21. Jahrhundert weiterlesen

Compte rendu de conférence/ Tagungsbericht : Sozialpolitik im Spannungsfeld nationalstaatlicher Traditionen und europäischer Neuordnung

voeuropakarten Nikola Tietze

Conférence de la villa Vigoni, des 23.11.2015 au 26.11.2015 (langue allemand).
Vom 23. bis zum 26. November 2015 fand in der Villa Vigoni, Loveno die Menaggio (CO), die Auftaktkonferenz des italienisch-französisch-deutschen Netzwerks „Sozialpolitik im Spannungsfeld nationalstaatlicher Traditionen und europäischer Neuordnung“ statt.

Compte rendu de conférence/ Tagungsbericht : Sozialpolitik im Spannungsfeld nationalstaatlicher Traditionen und europäischer Neuordnung weiterlesen

Présentation du livre „Social Europe: A Dead End“ à Berlin

social europe arnaudLe Centre Marc Bloch vous invite à la présentation du livre „Social Europe: A dead end“ le jeudi 21 avril 2016 à 18 heures au Centre Marc Bloch (Friedrichstrasse 191 – 10117 Berlin).

Ce livre sera présenté par ses deux co-auteurs : Arnaud Lechevalier (Maître de conférences à l’Université Paris 1 Panthéon Sorbonne, chercheur associé au Centre Marc Bloch) et Jan Wielghos (Europa-Universtät Viadrina, Wissenschaftlicher Koordinator des  Institut für Transformationsstudien). Cette discussion aura lieu avec Christian Joerges (Hertie School of Governance) et sera animée par Timm Beichelt (Europa-Universität Viadrina).

Dans le contexte de la crise de l’euro et de sa gestion actuelle, la « longue route vers l’Europe sociale » a débouché sur un cul-de-sac. Cet ouvrage collectif explore, dans une perspective internationale et de manière interdisciplinaire, les processus et les forces motrices à l’origine de cette trajectoire. Il examine également les principales conséquences sociales de la crise de la zone euro.

Présentation du livre „Social Europe: A Dead End“ à Berlin weiterlesen

Happy Hour du Lise ! Social Europe: A Dead End

Le Laboratoire de sociologie économique (LISE) organise le 11 février de 17h à 18h30 une présocial europe arnaudsentation de l’ouvrage dirigé par Arnaud Lechevalier et Jan Wielgohs Social Europe : a Dead End. What the Eurocrisis is doing to Europe’s social dimension paru à la fin de l’année 2015.

L’ouvrage sera présenté par Arnaud Lechevalier et discuté par Gilles Raveaud avant une discussion avec la salle.

La manifestation a lieu au Conservatoire national des Arts et métiers à Paris et le  programme est consultable sous ce lien.

L’entrée à cet Happy Hour est libre et gratuite. Pour des raisons logistiques, il est demandé de s’inscrire à l’adresse mail suivante : audrey.lefevre@cnam.fr

Pour le résumé du livre et les informations pratiques, vous pouvez vous reporter à la page suivante.

Happy Hour du Lise ! Social Europe: A Dead End weiterlesen

Diskussionsaufruf: Europäische Identität! … Europäische Identität?

El_rapto_de_Europa_de_Valentin_Serovvon Heike Wieters

Am 26. Juni 2015 findet an der London School of Economics (London, GB) eine Konferenz der 1989 Generation Initiative statt. Auf diesem (vom bekannten Europa-Historiker Timothy Garton-Ash initiierten) Treffen soll in gemeinsamen Diskussionen zwischen internationalen Studierenden sowie zahlreichen, mit Europa verbundenen Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft, nach neuen Grundlagen und Entwicklungsoptionen für das in die Krise geratene Projekt Europa gesucht werden.

Diese „Neudefinition“ der europäischen Mission, ihrer Institutionen und der Identifikation und Verantwortungsbereitschaft ihrer Bürger, soll über gemeinsamen Austausch, vertiefte Kooperation und Gemeinsinn stiftende Projekte realisiert werden.
In vier Roundtable-Diskussionen zu den Themen EU Politics and Institutions, EU as a Global Actor, EU Economic Affairs, und EU Identity Politics, wird nach Anstößen für neue europäische Ideen und Politikformen gesucht.

Stellvertretend für die Forschungsgruppe Sozialstaat/Etat Social von Saisir l’Europe wird Heike Wieters als Expertin an der Diskussionsrunder zum Thema „European Identity Politics“ teilnehmen.

Um die Debatte vorzubereiten und Impulse aus den Geschichts- und Sozialwissenschaften sowie konkrete Vorschläge und Kritik von Mitgliedern der Forschungsgruppe und interessierten Leserinnen des Blogs einzubringen, eröffnen wir hiermit ein Diskussionsforum:

Wir freuen uns über Kommentare, kritische Diskussionsbeiträge und Themenvorschläge, die in London mit den Teilnehmern der Konferenz debattiert werden können.

Ideen und Kommentare auf Deutsch, Französisch oder Englisch können gerne Bezug auf den Aufruf und das Konzept der Initiatoren nehmen – müssen dies aber nicht notwendig.

Der Aufruf zur Konferenz findet sich hier…  1989 Generation Initiative

Diskussionsfragen  …
Diskussionsaufruf: Europäische Identität! … Europäische Identität? weiterlesen

L’Europe sociale comme conflit (Hambourg, 16 avril 2015)

Dans le cadre du groupe de recherche de l’Hamburger Institut für Sozialforschung « Ungleichheitskonflikten in Europa », Karim Fertikh et Heike Wieters feront une présentation intitulée :

« Ringen um ein Soziales Europa: Eine Socio-histoire der sozialpolitischen Kategorien der Europäischen Gemeinschaft, (1950er-1970er Jahre) »

/ L’Europe sociale comme conflit : une socio-histoire des catégories de politiques sociales au sein des Communautés européennes (années 1950 – années 1970).

Nouvelle publication

Karim Fertikh et Heike Wieters ont publié un article présentant les objectifs de notre groupe de recherche :

« Sociohistoire de l’État social en Europe depuis 1945 : mutations, européanisations et capacités », Revue de l’Institut français d’histoire en Allemagne, 6, 17 février 2015. URL : http://ifha.revues.org/7975

Sozialstaatsforschung interdisziplinär

Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum IVIm Rahmen des Forschungskolloquiums des Lehrstuhls für die Geschichte Westeuropas und der transatlantischen Beziehungen der Humboldt-Universität zu Berlin wird die Berliner Arbeitsgruppe des Teilprojekts Sozialstaat im Januar/Februar 2015 eine Reihe von Sitzungen gestalten. In einigen dieser Sitzungen werden die Projektmitglieder selbst vortragen, für andere begrüßen wir Gastreferentinnen.

Sozialstaatsforschung interdisziplinär weiterlesen

Ungleichheitskonflikte in Europa – un nouveau projet de l’Hamburger Institut für Sozialforschung

Etat social / Sozialstaat participe au séminaire Ungleichheitskonflikte in Europa dirigé par Nikola Tietze et Monika Eigmüller au sein de l’Hamburger Institut für Sozialforschung :

 

Séminaire Etat social à Berlin – Historicités de l’Etat social : Mutations et européanisations

Le groupe Etat social organlogo_UFAise deux journées de séminaire les 10 et 11 juin, à la Humboldt Universität zu Berlin. A travers des working papers, des présentations de travaux de jeunes chercheurs et des conférences – publiques et fermées -, ces journées sont destinées à réfléchir à l’historicité de l’Etat social.

Ces journées sont organisées dans le cadre de Saisir l’Europe et du réseau thématique Jeunes chercheurs soutenu par l’Université franco-allemande. Séminaire Etat social à Berlin – Historicités de l’Etat social : Mutations et européanisations weiterlesen