Travail et Société – Austellung: Eine Einstellung zu Arbeit

UnbenanntFür unser nächstes Thema “Travail et Société” ist die Ausstellung “Eine Einstellung zur Arbeit” (nur noch bis 6. April!) im Haus der Kulturen der Welt in Berlin sehr empfehlenswert!

Auf verschiedenen Bildschirmen werden um die 100 (1-2 minütige) Kurzfilme gezeigt, welche in einer einzigen Einstellung gedreht wurden (also ohne Schnitte auskommen). In 15 unterschiedlichen Städten der Welt wurde von den Filmemachern Antje Ehmann und Harun Farock mit ihren Kameras Beobachtungen aufgenommen, die zeigen was Arbeit an den verschiedensten Orten der Welt bedeuten kann.

Die Videos kann man auch unter diesem Link anschauen:

http://www.eine-einstellung-zur-arbeit.net/de/filme/

Die offizielle Internetseite zur Ausstellung findet ihr hier:

http://www.hkw.de/de/programm/projekte/2015/eine_einstellung_zur_arbeit/eine_einstellung_zur_arbeit_start.php

—–

Crédits d’images :

Capture d’écran du site : http://www.hkw.de/de/programm/projekte/2015/eine_einstellung_zur_arbeit/eine_einstellung_zur_arbeit_start.php

Cite this article as: Francesco Laruffa, Travail et Société – Austellung: Eine Einstellung zu Arbeit, in: Sozialstaat | État Social, April 3, 2015, https://etatsocial.hypotheses.org/699.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.